Corona Newsletter 383

383. Newsletter

Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Einschränkungen in der Kindertagesbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten haben aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen beschlossen, den aktuellen Lockdown vorerst bis zum 31. Januar 2021 zu verlängern. Der Bayerische Ministerrat hat daher am 6. Januar 2021 beschlossen, auch die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen weiterhin geschlossen zu halten, wobei – wie bislang auch – eine Notbetreuung zulässig bleibt. Der Bayerische Landtag muss den Regelungen am Freitag, den 8. Januar 2021, noch zustimmen. Sollten sich daraufhin noch Änderungen ergeben, so werden wir Sie hierüber gesondert informieren.

Weiterlesen: Corona Newsletter 383

Elternbrief vom 05. Januar

Elternbrief vom 05. Januar


Liebe Eltern,

ein etwas anderes, aufregendes und spannendes Jahr 2020 liegt hinter uns. Zu Beginn war Corona sehr weit weg. In China, später Frankreich, Spanien und Italien, aber immer noch nicht bei uns. Dann ging es jedoch sehr schnell, weil ein Virus an der Landesgrenze nicht einfach so stoppt.

Plötzlich waren wir hier vor Ort mit einer Infektion konfrontiert, die die Schließung unserer Einrichtung ab Mitte März zur Folge hatte. Es kamen Notbetreuung, ständig neue Hygienekonzepte, immer wieder neue Newsletter vom Staatsministerium mit Anordnungen, die möglichst schnell umgesetzt werden mussten. Anfragen bei der Kita-Aufsicht, wer denn die Notbetreuung in Anspruch nehmen darf und auch ein paar kleinere Konflikte mit Eltern, die rechtliche Vorgaben nicht akzeptieren konnten oder wollten oder unsere Vorgehensweise für „zu übertrieben“ hielten.

Weiterlesen: Elternbrief vom 05. Januar

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Session-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.